Sturmtochter (Tribute to Jove)

giphy1

Rückenwind und haltloser Auftrieb.
Fassungslos unangreifbar, unberührbar im Wüten.
Gefühl, so ungebremst
mitten in die weichen, kalten Wolkenberge.
Offenen Auges durch das dunkelblaue Grollen,
das sich wie eine wilde Liebkosung
über das Zwielicht meiner Seele spannt.
Tief hinein muss ich, in das gleißende Pulsieren,
wie Wurzeln aus Feuer, Kaskaden aus Licht,
Deine Berührung, Dein Ruf,
und ich kann nicht wegsehen, kann nicht weghören.
Meine Hände zittrig vom Schall in den Knochen.
Mit hämmerndem Blut in den Ohren und voller Adrenalin.
Ein Beben, so alt und tief wie kein Herzschlag es jemals war.
An den von Hagel gepeitschten Wäldern entlang,
sehe ich das Holz und die Welt sich neigen vor Dir,
warme, feuchte Erde und Pinien, Petrichor.
Und weiter, tief hinab durch die schwarzen Fels-Schluchten,
von allen reißenden Winden getragen,
die mich heim zu den schäumenden Wellen führen.
Dort finde ich Dich.
Dich Vater, Du, der allen Unrat von meinem Weg fegt.
Und im Auge dieser Kraft dann kann ich sein mit Dir.
Still und getragen.
Durchdrungen von elektrisierender Macht,
die alles in mir herab bricht auf das Wesentlichste.

lightning-399853_960_720

Advertisements

1 Kommentar zu „Sturmtochter (Tribute to Jove)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s